HTML

Gyere át!

Szeretnél hasonló feladatokat kapni? Gyere át a www.napinemetteszt.com oldalra, és iratkozz fel a hírlevélre. Találkozunk a honlapon!

Friss topikok

  • Nilanemet: Kedves DAnett! Feltettem újra a megoldást, remélem te is látod, mert én most például nem látom a ... (2012.08.28. 21:35) Már megint melléknévragozás
  • DAnett: @Nilanemet: Köszi szépen! :) (2012.02.24. 08:35) Sich, de milyen?_megoldás
  • Nilanemet: @zsiraf18: Szia! Nagyon köszönöm a jókívánságokat, úgy legyen! A magyarra fordítás/nem fordítás ... (2011.12.09. 14:12) Miért nem tanulunk németül?
  • zsiraf18: @Nilanemet: Nagyon köszönöm a segítséget, szép hetet kívánok! :) (2011.11.28. 13:26) Javítás_megoldás
  • ytfan28: Üdv! sajnos nem elérhető a link! jó az oldal egyépként! Gratulálok hozzá! (2011.11.09. 13:41) Nyár - nyaralás nélkül

Könyvkereső

2011.06.26. 14:34 Nilanemet

Városi kertészkedés - haladóknak

 

Az alábbi - rövidített és egyszerűsített szöveg  - inkább haladóknak szól. Viszont annyira érdekes, hogy nem tudtam neki ellenállni. Eredeti fellelhetősége a következő:Meine Stadt soll grüner werden
Rövid szövegértési feladatot fabrikáltam hozzá, illetve néhány szót, kifejezést meg is magyaráztam a szöveg végén. Ha még így is sok benne az ismeretlen szó, a következő eljárást javaslom:
1. Olvasd el a szöveget kétszer.
2. Olvasd el a tesztfeladatokat. Van amikor egy-egy kérdés világítja meg a szöveget.
3. Ha még mindig vannak ismeretlen kifejezések, döntsél: ha olyanok, amik lehetetlenné teszik a szöveg megértését, szótárra lesz szükség. Ugyanez a helyzet akkor is, ha emiatt nem tudod a feladatot megoldani. Ha olyan kifejezésekről, szavakról van szó, amik érdemben nem befolyásolják a szöveg megértését (sejtem mit jelent, de nem tudom pontosan a szó jelentését), akkor azt javaslom, ne bajlódj szótárral. Haladó szinten mindenképp egynyelvű szótárt (leginkább Langenscheidt) lenne jó használni.
4. A teszt befejeztével vegyél egy nagy levegőt, és szótárazd ki az ismeretlen szavakat.
 
Jó gyakorlást!

 

Meine Stadt soll grüner werden  
 
60 Prozent aller Deutschen wollen einen Garten, selbst wenn sie in der Großtstadt wohnen. Neudeutsch heißt diese Sehnsucht "Urban Gardening". Der Trend wird immer stärker - warum eigentlich?
 
Urban Gardening ist ein Trend der Saison und vor allem ein Lieblingsthema der deutschen Medien. Dort, wo kein Beton ist, zum Beispiel um Bäume am Straßenrand, werden von den Anwohnern Blumen und Rasen gepflanzt und gehegt. Und das einfach so, ohne nach einer Genehmigung zu fragen! Manche Restaurantbesitzer stellen so viele Blumentöpfe vor ihr Geschäft, dass es aussieht wie vor einem Blumenladen.
 
Andere nutzen freie Bodenflächen, so genanntes Brachland, um darauf Gemüse anzubauen und lernen so ihre Nachbarn besser kennen. Einen deutschen Begriff dafür gibt es noch nicht, dafür aber erste Erklärungsversuche.
 
Typisch deutsch!
 
Bert Beitmann ist einer der wenigen Gartenkunst-Experten in Deutschland. Urban Gardening als Lifestyle junger Menschen hängt seiner Meinung nach vor allem mit zwei Dingen zusammen. "Die jungen Menschen suchen wieder mehr Natur und benutzen die Natur untereinander als Kommunikationsmittel." Das sei eine Reaktion auf einen im Unterbewussten wahrgenommenen Mangel, sagt Beitmann. "Durch unsere Zivilisation sind wir auf eine ganz andere Reizwelt hin ausgerichtet und werden deshalb häufig krank. Die Jugendlichen reagieren darauf vielleicht sensibler."
 
Neo-Spießer oder Revoluzzer?
 
Es habe schon immer Gärten und sogar Landwirtschaft in den Städten gegeben, sagt Stefanie Bock vom Deutschen Institut für Urbanistik in Berlin - nur mit der Verdichtung der Städte verschwand ein Großteil dieser Flächen. Geblieben sind die innerstädtischen Schrebergärten. Damals sollten sich die Stadtbewohner durch einen eigenen Garten mit frischem Obst und Gemüse versorgen können.
 
Urban Gardening entdeckt auch diese Tradition wieder und definiert sie um. Diese Entwicklung ist allerdings erstaunlich, denn Schrebergärten galten unter hippen Städtern noch vor kurzem als Hort von Spießigkeit. Inzwischen aber werkeln neue und alte Schrebergärtner nebeneinander und verhandeln über die richtige Höhe der Buchsbaumhecken.
 
Es gibt also viele typisch deutsche Garten-Traditionen, die Urban Gardening erklären können. Aber es stecke auch explizit Neues hinter dem Phänomen, betont Stefanie Bock: "Die urbanen Gärtner wollen Stadt und Natur wieder zusammenbringen und teilhaben an der Stadt." Der Spaten, der in die Erde an der Straßenecke gesteckt wird, hat also auch etwas mit dem Aneignen-Wollen des Bodens zu tun, den man zwar nicht besitzt, aber auf dem man lebt. Außerdem wird nicht irgendwo versteckt hinter Zäunen und Hecken im Boden gewühlt, sondern an halb öffentlichen Plätzen. Frei nach dem Motto: Seht her, das ist auch meine Stadt!
 
 
hegen – sich um Tiere oder Pflanzen kümmern
r Schrebergarten – ein kleiner Garten, der nicht direkt beim Haus ist, sondern neben vielen anderen kleinen Gärten (z.B. am Stadtrand)
Hort von Spießigkeit – Ort von Eigenschaften die zu den Speißbürgern gehören. Speißbürger:  Leute die ein ruhiges Leben führen, was von der Gesellschaft richtig gefunden wird
werkeln – kleine handwerkliche Arbeiten machen, meist als Laie
wühlen - graben
 
 
Urban Gardening bedeutet
dass Leute die in der Stadt wohnen, gehen am Wochenende aufs Land um ihren Garten zu pflegen.
dass Leute die in der Stadt wohnen, suchen ein kleines grünes Feld nicht weit weg wo sie wohnen und pflanzen Blumen und Rasen.
dass Restaurantbesitzer in der Großstadt Blumenladen öffnen.
 
Junge Leute
gehen selten in die Natur.
wollen lieber auf dem Lande wohnen.
suchen mehr Natur und benutzen sie als Kommunikationsmittel.
 
Schrebergarten
werden heutzutage von älteren un jungen Leuten gepflegt und damit haben sie gemeinsame Themen zu besprechen.
gibt es in den Städten nicht mehr.
werden von allen Stadtbewohnern verachtet.
 
Die urbanen Gärtner
wollen Spaten kaufen.
wollen hinter Zäunen verstecken.
wollen sowohl Stadtbewohner bleiben als auch im Grünen wohnen.
 

 A megoldásért katt ide!

Szólj hozzá!

Címkék: szövegértés


A bejegyzés trackback címe:

https://napinemetteszt.blog.hu/api/trackback/id/tr853016045

Kommentek:

A hozzászólások a vonatkozó jogszabályok  értelmében felhasználói tartalomnak minősülnek, értük a szolgáltatás technikai  üzemeltetője semmilyen felelősséget nem vállal, azokat nem ellenőrzi. Kifogás esetén forduljon a blog szerkesztőjéhez. Részletek a  Felhasználási feltételekben és az adatvédelmi tájékoztatóban.

Nincsenek hozzászólások.